Freitag, 25. Mai 2012

Mysterytop ist fertig und Neuigkeiten von Junes

Liebe Blogleser,

ich habe mein Mysterytop, das ich bei den Quiltfriends mitgenäht habe, fertig.
Es hat unheimlich viel Spaß gemacht und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Nun stellt sich die Lösung der Randfrage. Ob ein ganz schmaler und dann ein breiter, der farblich am Besten dazu passt. Oder ein ca. 5 cm breiter Rand, dann ein Muster, ich hätte Lust auf Flying Geese oder Seminolbordüre,bin aber noch nicht sicher ob es sich nicht mit dem Muster beißt. Und dann noch mal ein ca. 7 cm breiter Abschlußrand. 
Falls Ihr eine Anregung habt, bin ich sehr dankbar.






Es gibt auch Neuigkeiten von Junes.
Er fühlt sich hier sehr wohl.
Mit den Hunden hat er die Rangordnung ja gleich am ersten Tag geklärt.
Und nun schleicht er sich schon mal des öfteren hoch in das Zimmer meines Sohnes, und versucht dort auch die "Kontrolle" zu übernehmen.

Seht selber.






Und was macht Bijou, wenn es warm ist?




Noch einmal herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare. Sie tuen sehr gut und sind ein richtiger Ansporn zu weiteren"Taten".
Ich begrüße ganz herzlich meine neusten Leser. Viel Spaß  auch Euch auf meinem Blog.

Liebe Grüße Grit

Kommentare:

  1. Hallo Grit!Das Top ist dir sehr gut gelungen und ist trotz der sehr unterschiedlichen Stoffmuster sehr stimmig.Ich würde einen farblich zurückhaltenden,passenden Rand wählen, eventuell mit einer Biese davor.Ich denke Fl.Geese würden hier ziemliche Unruhe hineinbringen.
    Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grit
    ich tendiere zu einem gedeckten Unirand, 5 cm oder so und evtl aus den Resten einn buntes Binding. Ein Musterrand würde mir zu unruhig, würde vom tollen Hauptmuster nur ablenken.
    Aber ich bin selber immer relativ unsicher in Geschmacksfragen.
    Grüß mir Junes, er scheint euch voll im Griff zu haben.

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde ebenfalls eine ganz schmale, wahrscheinlich dunkle, Randeinfassung machen. Dann könntest Du einen breiten Rand daneben setzen nach Gusto.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Das Top ist wunderschön! Eine tolle Verwertung von Resten! Ich würde einen schmalen (schwarzen) Streifen und dann einen breiteren Streifen in einem falschen Uni passen zu den Stoffen des Top (blau?) nähen. Mir würde ein Muster am Rand zuviel Unruhe bringen.

    Liebe Grüße und schöne Pfingsttage
    Grit (anolisl)!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Grit,
    die Mitte ist richtig gelungen!!!! Ich habe dieses Muster noch nicht gearbeitet, aber es hat eine tolle Wirkung. Dein Hund ist zu beneiden.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Grit
    der ist ja wunderschön geworden und so viel Arbeit daran gesetzt..

    die Puppe ist toll und dein Hund hat eine wahre Freude daran mein frühere Hund hatte Angst vor dem Wasser..aber wenn es vom frühtua und Nebel die Weisen feucht waren rannte er so wild und ungezwungen umher und war petsch nass danach! Ich musste immer lachen dabei und ich war auch zu letzt nass wenn er mit freude vor mir hin stand und sich schüttelte!
    Ich wünsche dir ein schönes Pfingstwochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. hallo grit,
    dein top sieht super aus.
    zur randgestaltung:
    was hälst du von schwarz und das binding aus einer paspel-binding?
    liebe grüße us kölle von harriet

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Grit,

    ich würde auch eine schmale Biese und anschließend einen breiten Rand in einer ruhigen Farbe wählen.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Veramente splendidi i tuoi lavori.e il tuo blog

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für jeden einzelnen Kommentar, ich liebe es sie zu lesen...alles Liebe und frohes Quilten....... Grit

Thank you so much for taking the time to leave a comment, I do enjoy reading them all.....take care and happy quilting.... Grit

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...